Öffnungszeiten:
Di.-So. 11:30-14:30
und ab 17:00
Mo. Ruhetag
 


schatten

Selbstgemachtes Essen

Üppige Gärten, voll mit frischen Früchten, Gemüse und Weintrauben, sind schon immer Teil des ländlichen Lebens gewesen. Sogar die meisten Stadtbewohner zieht es in der freien Zeit aufs Land, wo sie Gemüse anbauen oder Kompotte und selbstgemachten Wein und Schnaps herstellen.

Die meisten Mahlzeiten beginnen mit frischen oder gebratenen roten Paprika und Shopskasalat, der aus Tomaten, Gurken, und Schafskäse gemacht wird. Alle Produkte haben einen vollen und saftigen Geschmack, da sie erst reif gepflückt und sofort weiterverarbeitet werden. Berühmt ist der bulgarische Joghurt mit seiner kremigen Konsistenz und reichem Geschmack. Der Güvetsch ist eine schmackhafte Mischung aus Gemüsen - mit oder ohne Fleisch. Sie müssen unbedingt das Gericht „Sirene po schopski“ kosten.


Bulgarische Weine

Bulgarien hat eine 4.000-jährige Tradition der Wein-Produktion und einige der schweren Rotweine zählen zu den besten der Welt. An traditionsreichen Orten, wie z.B: Melnik, können die Gäste von Wirtshaus zu Wirtshaus gehen um die örtlich produzierten Weine zu probieren.

Die besten trockenen Rotweine sind der Cabernet Souvignon von Svischtov und Gorna Orjachovitza. Der duftende Pelin von Osmar wird mit 29 verschiedenen Kräutern gemacht. Bekannt sind auch der Merlot von Stambolovo, der Mavrud von Assenovgrad, und die tief roten Weine von Melnik. Der feinste bulgarische Weisswein ist der Chardonnay, insbesondere der aus den Kellern von Targovishte, Veliki Preslav und dem Chateau Euxinograd. Die funkelnden Weine von Ljaskovetz und aus der Höhle Magura sind auch ausgezeichnet.


mehr dazu können Sie nachlesen auf www.bulgarien-web.de.